Kundgebung zum Weltflüchtlingstag – Spendenaktion

Sa 20.06.2020 11:00 bis 13:00

Zum Weltflüchtlingstag am Samstag, 20.06.2020 um 11 Uhr in Herrenberg auf dem Marktplatz:
Kundgebung der Initiative “Herrenberg bleibt bunt” – Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Am 20. Juni finden weltweit in etwa hundert Ländern Veranstaltungen statt, mit denen die Teilnehmenden ihre Solidarität mit Flüchtlingen zum Ausdruck bringen.

Auch wir in Herrenberg wollen uns an diesem Tag mit der Situation von Flüchtlingen und den Fluchtursachen auseinandersetzen und ein Statement für bessere Lebensbedingungen für die Betroffenen und ein bestmögliches Zusammenleben von Vertriebenen und einheimischer Bevölkerung abgeben.

Unterstützer können vor Ort spenden. Auf gofundme.com haben wir eine Online Spendenkampagne eingerichtet. Unter “Herrenberg bleibt bunt – Evakuieren jetzt!” können Sie zu unserem Spendenziel von 2000.-€ beitragen.

Einladung zur Kundgebung auf dem Marktplatz:

Am Samstag 20.6. findet von 11 bis 13 Uhr die Kundgebung zum Weltflüchtlingstag auf dem Herrenberger Marktplatz statt.

Mit dabei sind Vertreter verschiedener Nationen wie Gambia, Togo, Syrien, Kurdistan und Afghanistan. Vertreter aus der Herrenberger Kommunalpolitik werden angefragt.

Ute Wolfangel, die sich als ehrenamtliche Flüchtlingshelferin schon mehrere Male auf Lesbos engagiert hat, wird berichten und Möglickeiten der Unterstützung vorstellen. Dabei sind Geld und Sachspenden von großer Bedeutung.

Etwa 37.000 Menschen leben im griechischen Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos. Fast die Hälfte davon sind Kinder, die dort ein zweites Trauma erleiden. Für diese Kinder ist es besonders wichtig schnell aus dem Lager befreit zu werden. Baden-Württemberg könnte sofort 500 dieser Kinder aufnehmen.

Musik, Redebeiträge und Diskussionen mit Lokalpolitikern und engagierten Menschen.

Die gesammelten Spenden für Moria werden im August 2020 direkt vor Ort persönlich überreicht. Wir unterstützen die Organisationen: Mare Liberium und The Hope Projekt Greece.

Bitte beachten Sie bei der Veranstaltung die aktuellen Schutzmaßnahmen und Abstandsregeln. Eine Mund-Nase Maske wird empfohlen.

Es läd ein: Wir sind hier e.V., Herrenberg bleibt bunt, Flüchtlinge und wir e.V., Jugendhaus Herrenberg e.V., TAV, ev. Erwachsenenbildung, SJR Herrenbeg, TAV Herrenberg, SPD Herrenberg, Grüne Herrenberg.

Infos: und Links:
Sounds For Thousands – Benefizkonzertreihe
The Hope Project Greece,

Home

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf „Akzeptieren“ im Banner klickst.

#WirhabenPlatz
#LeaveNoOneBehind
#KeinMenschistillegal
#EvakuierenJetzt!

https://www.gofundme.com/f/herrenberg-bleibt-bunt

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf „Akzeptieren“ im Banner klickst.

Mare Liberum – Philipp Hahn

Philipp Hahn war mehrfach als Einsatzleiter und Kapitän für die zivilen Seenotretungsorganisationen Sea-Watch, Sea-Eye und Mission Lifeline im zentralen Mittelmeer im Einsatz und befindet sich derzeit auf der Sea-Watch 3. Er ist außerdem Mitbegründer der Mare Liberum, die mit ihrem Schiff vor der griechischen Insel Lesbos liegt und überlebenswichtige Arbeit für Geflüchtete leistet, die übers Meer von der Türkei nach Griechenland kommen.

Wir möchten diese Organisation mit dieser Spendenkampagne unterstützen!

Mare Liberum leistet mit ihrem Schiff “Mare Liberum” Beobachtungen der Menschenrechte in der Ägäis. Ziel ist, die Aufmerksamkeit auf die gefährliche Fluchtroute zwischen Türkei und Griechenland zu lenken, Solidarität und fundamentale Menschenrechte zu stärken.

Philipp Hahn und seine Crew haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Verstöße gegen geltendes Seerecht und Menschenrechte in der Ägäis zwischen der Türkei und den griechischen Inseln beobachtet, dokumentiert und offizielle Stellen, die für die Einhaltung geltendes Seerechts verantwortlich sind, alarmiert.

“Herrenberg bleibt bunt” unterstützt im Rahmen des Weltflüchtlingstages mit dieser Spendenkampagne die Arbeit von Mare Liberum vor Lesbos. Mare Liberum leistet einen wichtigen Beitrag dazu, die gesetzeswidrigen Vorgehensweisen der offiziellen Küstenwache öffentlich zu machen, um weiteres Sterben im Mittelmeer zu verhindern. Außerdem kooperiert Mare Liberum mit privaten Hilfsorganisationen Vorort, die für Geflüchtete in dem Elendscamp in und um das Lager Moria wichtige humanitäre Hilfe leisten.


Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf „Akzeptieren“ klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserem Impressum.

Schließen